Archiv

Wo Kultur Eindruck hinterlassen hat

11. Juni 2005

Errol Dixon

Neben bekannten Cover–Versions präsentiert er unzählige Eigenkompositionen aus den Bereichen Boogie Woogie, Blues und Spirituals. Seit Jahrzehnten begeistert Errol Dixon die schweizer Boogie Woogie Scene, sei dies an bekannten Jazzfestivals, in kleinen Jazzclubs oder renommierten Konzertsälen. Mit seinem schweisstreibendem, schnellen Boogie Woogie Spiel und dem beliebten «Rhythmus-Stampf-Fuss», aber auch seinen feinen Balladen, fasziniert er bereits nach den ersten Minuten und verwandelt jeden Saal in einen Hexenkessel.

 

Nicht umsonst wird er als «Mr. Boogie Woogie — the hardest working man on stage» betitelt.


4. Dez. 2005

Ausstellung Ueli Lüthi

im Bären Häggenschwil

 

Bilder nach Motiven vom Oberengadin und Bergell

Vernissage: Sonntag 1. Mai 2005, ab 11 Uhr

Begrüssung Jennifer Deuel

(siehe Rückblick)

Musik Michel Rosset, Oboe

Am Muttertag, Sonntag 8. Mai und am Sonntag 22. Mai

wird der Künstler anwesend sein.

 

Oeffungszeiten:

Mittwoch 14-17 Uhr

Sa / So 11-17 Uhr

oder nach tel. Vereinbarung

mit Frau J. Deuel, 071 244 05 44


30. April 2005

Thiel & Sassine

SPIEGELBILD UND SCHATTEN
Andreas Thiel & Jean Claude Sassine

Schweizer Kleinkunstpreis 2004
Salzburger Stier 1999


29. April bis 22. Mai 2005

Ausstellung Ueli Lüthi

im Bären Häggenschwil


15./16. April 2005

MAINSTREET


19. März 2005

Bilbao Blues

Ein Barhocker. Ein Mikrophon. Drei Musiker. Und Bill, die Conférencière.


26. Febr. 2005

Microband, «woom woom woom!»

Luca Domenicali und Danilo Maggio sind nicht nur Komödianten erster Klasse, sondern auch virtuose Musiker, die gekonntes Spiel und  ausgezeichnete Improvisationen auf verschiedenen Instrumenten mit  viel Humor und Ideenreichtum verbinden.


22. Jan. 2005

Running Orchestra, «in Note nella Tempesta»

Bei «Note nella Tempesta» gerät ein Clown–Orchester auf der Flucht in einen stürmischen Notenwirbel. Sie finden sich vor einem Publikum wieder, welches ein klassisches Konzert erwartet. Eine typisch italienische Situation, bei der die falschen Personen am verkehrten Ort die richtigen  Dinge tun müssen.

Trotz aller Widrigkeiten versuchen es die ungewollten Orchestermusiker  gegen den Dirigenten, der gezwungen ist diese Rolle mit Autorität auszuüben, das Konzert ohne Katastrophen über die Bühne zu bringen, und dabei nicht unvermittelt in den Swing zu wechseln.


zurück


Kultur im Bären Unterdorf 5 9312 Häggenschwil T 071 243 20 83 F 071 243 20 85 info@kulturimbaeren.ch